header logo

Bruno & Magali Hostettler

Apotheke Aarburg AG
Städtchen 23
Postfach 24
4663 Aarburg

Tel. 062 791 37 77
Fax 062 791 37 78

info@apotheke-aarburg.ch

Notfälle: 062 751 11 51
weitere Infos >

  • «Verhindert? Probieren Sie doch mal unseren Hauslieferdienst.» Silvia Di Cello

  • «Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen.» Magali Hostettler

  • «Kennen Sie bereits unsere Kundenkarte? Sie profitieren Punkt für Punkt.» Ariane Wyss

  • «Es ist sehr schön zu spüren, wie viel Vertrauen uns unsere Kunden schenken.» Sandra Keller

  • «Ich mag den direkten Kontakt zu unseren Kunden.» Beatrice Sommerhalder

  • «Ob jung, ob alt, ob gross, ob klein: ich betreue Sie gerne...» Elena Murabito

  • «Ich freue mich, dass ich die Ausbildung zur Pharma-Assistentin hier absolvieren darf.» Vanessa Freiburghaus

  • «Wussten Sie, dass wir seit Generationen eigene Arzneimittel herstellen?» Sandra Luterbacher

  • «Bei der Betreuung unserer Kunden arbeiten wir eng mit den Partnern im Gesundheitswesen zusammen.» Elisabeth Obi-Graeff

  • «Bei der Medikamenteneinnahme überfordert? Wir unterstützen Sie gerne.» Katrin Zeltner

  • «Gesundheitliche Probleme? Bei uns fühlen Sie sich gut aufgehoben.» Bruno Hostettler

Pille bei Zeitverschiebung / Pille auf Reisen

Gesundheits-Tipps » Ferien und Reisen » Pille bei Zeitverschiebung / Pille auf Reisen

Fernreisen in eine andere Zeitzone können den normalen Tag-Nacht-Rhythmus durcheinander bringen. Für den sicheren Empfängnisschutz bei der Pilleneinnahme sollten Sie die Zeitverschiebung rechtzeitig einplanen. Generell gilt, daß eine Anpassung der Pilleneinnahme an die jeweilige Ortszeit im Reiseland nur dann notwendig wird, wenn diese bei Kombinationspräparaten (z.B. Mikropillen) um mehr als 12 Stunden und bei der Minipille um mehr als 3 Stunden von der mitteleuropäischen Zeit (MEZ) abweicht.
Im Zusammenhang mit der Zeitverschiebung ist dies jedoch nur relevant, wenn Sie Richtung Westen fliegen und sich somit Ihr Tag verlängert. Wenn Sie in Richtung Osten fliegen, können Sie die Pille wie immer zur gewohnten Zeit einnehmen. (Denken Sie bei einer Reise nach Osten daran, auf der Rückreise die Regeln für eine Reise nach Westen zu beachten.)

Praktisch bedeutet dies für monophasische Kombinationspräparate:
Bei Zeitdifferenzen Richtung Westen (= Ihr Tag verlängert sich) über 9-10 Stunden hinaus (damit werden auch zusätzliche Zeitverschiebungen z.B. durch Sommer- oder Winterzeit ausgeglichen) nehmen Sie sicherheitshalber nach 12 Stunden eine Zwischenpille ein. Die nächste Pille nehmen Sie dann im Reiseland wie gewohnt zur dortigen Ortszeit ein.

Praktisch bedeutet dies für die Minipille:
Bei Zeitdifferenzen Richtung Westen (= Ihr Tag verlöngert sich) von mehr als 3 Stunden nehmen SIe sicherheitshalber nach 12 Stunden eine Zwischenpille einnehmen. Die nächste Minipille nehmen Sie dann im Reiseland wie gewohnt zur dortigen Ortszeit ein.

Bei Flügen über die Datumsgrenzen oder häufigen Ortswechseln mit Zeitverschiebungen:
Sie sollten die Pille immer streng nach Plan, d.h. alle 24 Stunden unabhängig von der jeweiligen Zeitzone einnehmen. In diesem Fall ist es besser, eine eigene Uhr für die Pilleneinnahme zu haben.

Blutung verschieben
Falls Sie zur Verhütung eine monophasische Kombinationspille verwenden, und Sie den Termin der Entzugsblutung wegen Ihrer Reise verschieben möchten, können Sie entweder am Ende der Packung Ihres Kombinationspräparates einige Dragées auslassen (höchstens 7 Dragées auslassen) oder ohne Pause eine neue Packung Ihres monophasischen Kombinationspräparates beginnen.

AIDS
Die Pille bietet keinen Schutz vor AIDS! Also bei Bedarf Kondome mitnehmen.